Jungen* im Blick

Kooperationen

Bildungspartnerschaft mit der Körschtalschule

Am 20. April 2015 wurde im Sch√ľlercaf√© der K√∂rschtalschule die Bildungspartnerschaft zwischen dem GesundheitsLaden e.V. mit seinen Einrichtungen¬†JUNGEN* IM BLICK¬†und¬†M√ĄDCHEN*gesundheitsladen besiegelt!

Bildungspartnerschaften haben das Ziel, jungen Menschen einen m√∂glichst guten √úbergang von der Schule in den Beruf zu erm√∂glichen und sie ‚Äěausbildungsreif‚Äú zu machen. Die F√∂rderung pers√∂nlicher Kompetenzen sind hierf√ľr grundlegend, denn mit einem guten Selbstwertgef√ľhl und einem ausreichenden Repertoire an Handlungsm√∂glichkeiten kann auch den Herausforderungen des Berufsalltags gelingend begegnet werden.

Die Kooperationsvereinbarungen mit der K√∂rschtalschule enthalten vor allem Projekte und Angebote zur Selbstwertst√§rkung und des Selbstvertrauens, zur Erweiterung der Konfliktkompetenz¬† und zur Optimierung des Klassenklimas. Zudem wird eine Schulsprechstunde f√ľr die Sch√ľler*innen, Eltern und Lehrer*innen angeboten. Wir freuen uns sehr √ľber dieses Bildungspartnerschaft und das damit verbundene Vertrauen seitens der K√∂rschtalschule!

 

Schools for future

Seit 2022 l√§uft das Modellprojekt¬†‚Äěschools for future‚Äú, in dessen Rahmen der M√§dchen*gesundheitsladen zusammen mit¬†Jungen* im Blick, mit den Einrichtungen¬†EVA (Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.),¬†fetz (Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart e.V.),¬†Sozialberatung Stuttgart e.V.¬†und¬†Weissenburg e.V.¬†¬†kooperiert.

Die beteiligten Tr√§ger f√ľhren, in enger Zusammenarbeit mit neun kooperierenden Schulen, Pr√§ventions-, Informations- und Beratungsangebote durch. Diese richten sich an Sch√ľler*innen, Eltern und Fachkr√§fte an den Schulen. Thematische Schwerpunkte sind dabei Gewaltpr√§vention, psychische Gesundheit und Diversity & Inklusion. Der M√§dchen*gesundheitsladen und Jungen* im Blick bieten an den kooperierenden Schulen niedrigschwellige, kostenfreie und zeitnahe Beratung f√ľr die Sch√ľler*innen sowie deren Bezugspersonen an.

An dem Projekt sind folgende Schulen beteiligt:¬†Raichberg-Realschule Stuttgart,¬†Wilhelmsschule Untert√ľrkheim,¬†Margarete-Steiff-Schule Stuttgart,¬†K√∂nigin Katharina Stift Stuttgart,¬†Karls-Gymnasium Stuttgart,¬†H√∂lderlin-Gymnasium Stuttgart,¬†Gemeinsschaftsschule Weilimdorf,¬†Birken-Realschule Stuttgart¬†und¬†Heilbrunnenschule Stuttgart.¬†

Bei Fragen, Sorgen und Anliegen zum eigenen Wohlbefinden und psychischer Gesundheit nutzen junge Menschen immer h√§ufiger verschiedene Beratungsangebote. Besonders in der Schule werden Themen aus dem famili√§ren, sozialen und gesellschaftlichen Umfeld sichtbar und f√ľhren dazu, dass der Bedarf nach Unterst√ľtzungsangeboten steigt. Deshalb ist eine enge Zusammenarbeit mit Schulen f√ľr das Beratungsangebot vom M√§dchen*gesundheitsladen relevant. Wir freuen uns sehr im Rahmen dieses Projektes mit den ¬†neun Schulen kooperieren zu k√∂nnen, um unsere Angebote f√ľr die Sch√ľler*innen noch niedrigschwelliger zu gestalten und in den Schulen zu etablieren.

Au√üerdem freuen wir uns sehr √ľber die enge Zusammenarbeit mit den anderen beteiligten Tr√§gern.